Die Religion

© Henry Keßler / PIXELIO

Im katholischen Land Portugal liegt die Zahl der Angehörigen von nicht katholischen Religionen bei weniger als 5 Prozent der gesamten Bevölkerung.
Ein starkes Nord-Süd-Gefälle haben Untersuchungen bei der Ausübung des Glaubens gezeigt. Im Norden des Lands liegt der Anteil der Gottesdienstbesucher zwischen 60 und 80 Prozent. Im ärmeren Süden liegt der Anteil der Kirchengänger am Sonntag weit unter diesem Niveau. Die katholische Kirche in Portugal ist in 21 Diözesen gegliedert. Braga, Lissabon und Évora sind Erzbistümer. Die neun Millionen Menschen, die sich zum Katholizismus bekennen, werden von 4000 Priestern betreut.